Fliegerlager in Neresheim – Tag 5

Nach einer stürmischen Nacht mit Gewittern und viel Regen bis zum Mittag konnten wir um 12 Uhr endlich die Flugzeuge wieder aufrüsten. (Es wurde abends zuvor noch sehr stürmisch und wir haben noch schnell alle Flugzeuge in Ihre Anhänger gesteckt ). Gottseidank gab ausser weniger verbogener Zeltstangen und etwas Wassereinbruch in einigen Zelten keine Schäden zu vermelden. Da es nun wirklich keine nutzbare Thermik geben sollte, waren am Start fast nur Flugschüler anzutreffen. Besonderes Highlight war die erste A-Prüfung in diesem Fliegerlager. Alles Gute Marc für die Fliegerische Zukunft!!!

WhatsApp Image 2016-08-05 at 21.43.07 WhatsApp Image 2016-08-05 at 21.45.42

Wie man gut erkennen kann, wurde Marc ein Lande-T auf den Hintern geklebt, damit er nicht vergisst, wo man zu Landen hat 😉  Dies hatte natürlich auch seinen Grund, es gab heute erstaunlich viele „Aussenlandungen“ vor dem Lande-T ( Wenn das Spornrad vor dem T aufsetzt“ und wir wollten den Nachwuchs natürlich noch einmal auf die richtige Art und Weise zu Landen aufmerksam machen.

Aber wie ja schon erwähnt, gibt es für jede dieser Aussenlandungen eine Kiste Bier, somit kann dann am Abend noch der erfolgreiche Ausbildungstag gefeiert werden.

Veröffentlicht unter News

Fliegerlager in Neresheim – Tag 4

Am 4. Flugtag ließ der Wetterbericht auf gute Blauthermik hoffen. So ging es gleich am Morgen in die Luft für unsere Streckenflug-Abteilung zu einem „betreuten“ Überlandflug über  die Alb. Begleitet von einem Fluglehrer machten sich mehrere Flugzeuge auf die Reise, um ihr Können und Fähigkeiten zu verbessern. Wie es beim Streckenflug schon mal dazu gehört, musste sich die Besatzung des Duo-Discus später mit dem Anhänger abholen lassen, aber auch darüber wird sich gefreut, denn es gibt dann für jede Außenlandung eine „Entschädigung“ für die Mühen in Form einer Kiste Bier für Abends 🙂 Die Tagesleistungen: 42 Starts (Die Winde mal wieder) , 2 Außenlandungen, längster Flug 3 Stunden und 51 Minuten!

WhatsApp Image 2016-08-04 at 14.12.11 WhatsApp Image 2016-08-04 at 14.59.36 WhatsApp Image 2016-08-04 at 19.09.56

 

Veröffentlicht unter News

Fliegerlager in Neresheim – Tag 3

Schon der dritte Tag Neresheim ist angebrochen. Der DWD vermeldet maximal mäßige Thermik, also nicht die besten Voraussetzungen für den Streckenflug. Die allgemeine Meinung in der Briefing-Runde ist allerdings „Wir sind hier auf der Alp, so schlimm wird’s nicht „. Und so war es dann auch. „Lollo“ aus Vinsebeck war Tages-bester in der Onlinewertung mit einer 300km Strecke, und auch einige andere konnten noch kurze Strecken fliegen. Auch die Ausbildung verlief sehr erfolgreich. Bei 53 Starts konnten sich besonders 3 Schüler über bestandene B, beziehungsweise C Prüfungen freuen, und es gab einige Runden „Typenbier“ am Abend. Alles in allem ein runder Tag!

WhatsApp Image 2016-08-03 at 19.07.49 WhatsApp Image 2016-08-03 at 17.08.51

Veröffentlicht unter News

Fliegerlager in Neresheim – Tag 2

Nun, der 2. Tag in Neresheim hat bereits sein Ende gefunden. Nach einer äusserst kalten Nacht (Mehrere Camper haben gefroren und die Caravan Besitzer mussten die Heizung einschalten ) begann der 2. Flugtag. Die Wettervorhersage lies bereits gestern vermuten, dass es streckenfliegerisch nichts zu erwarten gäbe, und so war ein reiner Schulungstag eingeplant. Nach dem Frühstück und dem allmorgendlichem Briefing mit Verleihung des gelben Hutes (Die Flieger wissen was gemeint ist 😉 ) ging es los mit 2 Doppelsitzern und 2 Einsitzern zum Start. Bei starker Bewölkung und viel kaltem Wind sowie mangelnder Termik waren die Flugzeiten eher gering.

20160802_142219

Auf der anderen Seite konnten wir so natürlich sehr viele Starts durchführen, zumal die Winde uns heute nicht im Stich gelassen hat. Am Ende des Tages konnten wir zusammen mit unseren Freunden aus Vinsebeck knapp 60 Starts durchführen und 2 Schüler auf einen neuen Flugzeugtypen einweisen.

20160802_150832

Abends haben wir den Tag gemütlich im Gemeinschaftspavillion ausklingen lassen. Wir hoffen nun auf bestes Flugwetter Morgen und weiterhin hohe Startzahl 🙂

Bis Morgen dann und Grüsse aus Neresheim an die Daheimgebliebenen und Freunde in der Heimat.

Veröffentlicht unter News

Fliegerlager in Neresheim – Tag 1

Diese Woche senden wir live (1 Tag verspätet 😉 ) aus Neresheim, unserem Aufenthaltsort für die nächsten 2 Wochen. Fliegerlager in Neresheim haben eine lange Geschichte im LSV Brilon und so freuen wir uns alle, entweder „wieder hier“ oder „endlich auch mal hier“ zu sein.

Die Vorfreude konnte man bereits seit Wochen am Platz spüren, fleissiges Putzen der Flugzeuge, checken der Anhänger, noch „mal eben“ den TÜV erneuern, Flugzeuge in die Hänger verladen, Flugplanung für die Motorflieger und tausend andere Dinge, die für die Vorbereitung erledigt werden mussten. Aber die Arbeit war es allemal wert und jetzt sind wir alle angekommen.

20160801_104508

Nach einer kurzen Eingewöhnungsphase und Anreise am Wochenende konnten wir am Montag bei bestem Segelflugwetter mit dem Flugbetrieb beginnen.

Morgens nach dem Aufstehen wurden sofort die Flugzeuge aufgerüstet. Nach Frühstück und Briefing wurde es dann auch sofort hecktisch. Alle Flugzeuge per Auto an den Start ziehen, Flugzeuge checken, die Winde aufbauen und so weiter. Dann konnte es endlich losgehen.

20160801_111321

Die Streckenflieger haben sich als erste in die Luft ziehen lassen, als dann der Luftraum etwas leerer wurde ging es dann auch für die Flugschüler los. Pflichtprogramm am ersten Tag: Einweisungsflüge machen!

Diese sind notwendig um den neuen Platz, die neue Winde, die neuen Leute, die neuen Fluglehrer ( Wir machen das Lager zusammen mit dem Luftsportverein aus Vinsebeck und schulen auch zusammen ), alles in allem Viele neue Dinge, die man da als Flugschüler erst mal verarbeiten muss.

Nach den Einweisungsflügen konnten dann auch einige Schüler im Einsitzer die super Termik geniessen und einige Runden drehen.

20160801_143554

Am Nachmittag geriet alles dann ein bisschen ins Stocken, die Winde hatte „Seilsalat“ auf der Trommel, und so ging dann erst mal für eine Stunde gar nichts und dann lange Zeit nur ein Seil. Wir konnten aber trotzdem das Einweisungsprogramm beenden. Am Abend kehrten dann auch die Streckenflieger zurück, jedenfalls 99%. Einer ist auf dem Rückweg in eine Abschirmung geraten und musste dann mangels Termik auf einem ca 60 km Entfernten kleinen Segelflugplatz landen. Aber auch das ist kein Problem für Segelflieger 😉 Nach 3 Stunden Autofahrt mit Hänger kehrte dann auch der letzte Flieger zum Platz zurück.

20160801_203118

Heute ( Dienstag ) sagt die Wettervorhersage keine nutzbare Termik voraus, sodass es sehr wahrscheinlich ein reiner Ausbildungstag wird.

Wir melden uns dann morgen wieder.